Sep 24 2009

Dubiose Gewinnspielanrufe (41325120486)

Category: Allgemeinesadmin @ 16:01

Heute erreichte uns folgende Email einer Leserin:

Seit ein paar Wochen werde ich immer mal wieder von folgender Nummer angerufen:

+41325120486

Der letzte Nerv-Anruf war am 21.09. um 19.40 h!!!

Es wird immer wieder verkündet, ich hätte beim Gewinnspiel gewonnen und Sie würden gerne meine Daten abgleichen..Da ich keinerlei Gewinnspiele mache, sagte ich ‘nein’ zum Anrufer.

Beim nächsten Anruf wird postuliert, sie würden gerne meine Daten abgleichen , da mein Abo läuft und wenn die Daten nicht verglichen werden, man das Abo auch nicht kündigen könnte…
Ich sagte wieder ‘nein’, denn ich hätte nirgendwo n Abo abgeschlossen.

Immer wird dann schnell aufgelegt. Man versteht nie den Namen der Firma.

Vielleicht können noch weitere Leser sachdienliche Angaben zur Sache machen. Wir haben die Bundesnetzagentur bereits informiert. Die besagte Nummer ist bereits mehrfach negativ aufgefallen.

178 Anworten zu “Dubiose Gewinnspielanrufe (41325120486)”

  1. Sindy says:

    Hier mal ein Auszug aus meinem Schreiben, ich hoffe, das schreckt die Gauner ab, was sagt ihr?

    An
    xxx
    EINSCHREIBEN mit RÜCKSCHEIN

    Betr.: Unberechtigte Forderung

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    in Ihrem Schreiben vom 30.09.2011 machen Sie eine Forderung von 87,00 Euro aufgrund eines kostenpflichtigen Dienstleistungsvertrags geltend.

    Ich habe zu keinem Zeitpunkt einem solchen Vertrag zugestimmt.

    Ich wurde angerufen und mir wurde ein Probeexemplar der Zeitschrift WIN! angeboten. Mehrmals fragte ich, ob das ein Abo sei, was von ihnen immer verneint wurde. Ich würde ein Exemplar bekommen und gehe keinen Vertrag ein. Mir wurde jedoch angeraten, ich könnte, zu ihrer Vereinfachung, einfach eine E-Mail schreiben, dass ich keine weiteren Angebote oder ähnliches mehr von ihnen bekomme möchte.
    Am 14.10.2011 bekam ich das versprochene Probeexemplar (unter Zeugen aus dem Briefkasten genommen), welches allerdings schon veraltet war. Das Anschreiben dazu war jedoch datiert auf den 10.09.2011. Sofort schrieb ich eine Mail, dass ich kein weiteres Interesse habe, wie am Telefon besprochen. Ihre Rückmail bestätigte mir meine Mail, jedoch mit dem Inhalt, dass mein Abo nach der Ablaufzeit gekündigt ist. Ich habe jedoch nie einem Abo zugestimmt. Am 17.10.2011 erhielt ich eine weitere Zeitung, die ich nie abonniert habe und auch dieses Anschreiben war rückdatiert, hier auf den 30.09.2011.

    Auch bei einem Gespräch mit der Kundenhotline wurde mein Anliegen ignoriert.

    Sicherheitshalber mache ich von meinen Rücktrittsrechten Gebrauch.

    Hilfsweise widerrufe ich den (nicht abgeschlossenen) Vertrag nach den Vorschriften über Fernabsatzverträge und kündige fristlos.

    Selbst wenn ich ein Abo eingegangen wäre, was ich hiermit auf keinen Fall bestätige, habe ich fristgerecht mein Widerrufsrecht in Anspruch genommen. Die Widerrufsfrist beginnt nach Erhalt der Widerrufsbelehrung, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger. Wäre die erste Ausgabe das Probeexemplar, erging mein Widerruf fristgerecht, da mir das Probeexemplar erst am 14.10.2011 zugestellt wurde und auch an diesem Tag widerrufen wurde.
    Aus ihrem Schreiben vom 30.09.2011 geht jedoch hervor, das das mitgeschickte Exemplar angeblich die erste kostenfeie Ausgabe ist. Diese ging am 17.10.2011 bei mir ein. Auch hier wäre mein aktuelles Schreiben fristgerecht als Widerruf anzusehen, da mir das Schreiben und das Exemplar erst am 17.10.2011 zuging. Die aus dem angeblichen Abo am 17.10.2011 erhaltene erste Ausgabe des Magazins der Gewinne-Zeit Zeitschrift wird beigelegt und zurückgesendet.

    Es kann kein Zufall sein, dass das Anschreiben des ersten Exemplares auf den 10.09.2011 datiert war und mir dieses erst am 14.10.2011 zuging (falls ich ein Abo eingegangen wäre, was ich nicht zugebe, wäre damit die Widerrufsfrist erloschen). Vielmehr gehe ich hier von einer arglistigen Täuschung nach § 123 BGB aus. Daraus resultiert nach § 142 BGB, dass das Rechtsgeschäft von Anfang an nichtig ist.

    Ich betone nochmals, dass ich zu keiner Zeit einem Abo zugestimmt habe.

    Für den Fall von Drohungen, etwa mit einer unzulässigen Eintragung der bestrittenen Forderung bei einem Kreditschutzverband, behalte ich mir rechtliche Schritte gegen Sie vor und werde mich gegebenenfalls mit Polizei und Staatsanwaltschaft in Bezug auf das von ihnen angeblich getätigte Rechtsgeschäft in Verbindung setzen.

    Ich widerspreche der Verarbeitung oder Nutzung sämtlicher Daten zu meiner Person und fordere Sie auf, diese Daten zu löschen.

    Die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen behalte ich mir ausdrücklich vor.

    Ich gehe davon aus, dass die Sache damit erledigt ist. Eine Zahlung werde ich in keinem Fall vornehmen.

  2. Sindy says:

    Wichtig: § 123 BGB (arglistige Täuschung) und 142 § BGB Nichtigkeit

    Hab ich mit eingebaut:

    Es kann kein Zufall sein, dass das Anschreiben des ersten Exemplares auf den 10.09.2011 datiert war und mir dieses erst am 14.10.2011 zuging und das zweite Schreiben auf den 30.09.2011 datiert war, bei mir aber erst am 17.10.2011 einging (falls ich ein Abo eingegangen wäre, was ich nicht zugebe, wäre damit die Widerrufsfrist erloschen, wenn sie von ihrem Datum ausgehen, was jedoch nicht dem Recht entspricht). Vielmehr gehe ich hier von einer arglistigen Täuschung nach § 123 BGB aus. Daraus resultiert nach § 142 BGB, dass das Rechtsgeschäft von Anfang an nichtig ist.

  3. Mike says:

    Hallo ihr lieben betroffenen. Heute habe ich per E-Mail auch eine Bestätigung bekommen, wie einige von euch auch.

    Sehr geehrte ………,

    wir freuen uns über Ihr Interesse an Gewinner-Zeit und bedauern umso mehr, Sie nicht langfristig als Teilnehmer gewinnen zu können.

    Der Widerruf Ihrer Teilnahme ging fristgerecht ein und wurde von uns durchgeführt.

    Sollten Sie zu einem späteren Zeitpunkt erneut an einer Teilnahme interessiert sein, können Sie sich jederzeit gerne wieder an uns wenden. Wir würden uns freuen, Sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Team von Gewinner-Zeit

    Was heisst bei denen fristgerecht? Unsere/ oder besser die Zeitschrift meiner Frau war ja auch zurückdatiert. Also war die Frist schon abgelaufen.
    Naja, für alle die in Zukunft dieses Problem meistern müssen, hier ein wunderbares Kündigungsschreiben!!!!
    Wer Geld zurückbuchen muss, der findet hier auch gleich das passende!

    http://www.verein-vpt.at/index.php/AT/22_19/Formulare_und_Musterschreiben/Musterschreiben.html

    lg aus Berlin

  4. Mike says:

    Hallo ihr lieben betroffenen. Heute habe ich per E-Mail auch eine Bestätigung bekommen, wie einige von euch auch.

    Sehr geehrte ………,

    wir freuen uns über Ihr Interesse an Gewinner-Zeit und bedauern umso mehr, Sie nicht langfristig als Teilnehmer gewinnen zu können.

    Der Widerruf Ihrer Teilnahme ging fristgerecht ein und wurde von uns durchgeführt.

    Sollten Sie zu einem späteren Zeitpunkt erneut an einer Teilnahme interessiert sein, können Sie sich jederzeit gerne wieder an uns wenden. Wir würden uns freuen, Sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Team von Gewinner-Zeit

    Was heisst bei denen fristgerecht? Unsere/ oder besser die Zeitschrift meiner Frau war ja auch zurückdatiert. Also war die Frist schon abgelaufen.
    Naja, für alle die in Zukunft dieses Problem meistern müssen, hier ein wunderbares Kündigungsschreiben!!!!
    Wer Geld zurückbuchen muss, der findet hier auch gleich das passende!

    http://www.verein-vpt.at/index.php/AT/22_19/Formulare_und_Musterschreiben/Musterschreiben.html

  5. albi says:

    Hab bei dem gewinner-zeit mitgemacht,die haben mir am telefon gesagt das ich das erste magazin kostenlos bekomm..hab da mitgemacht etz haben die mir eine rechnung von 87 euro geschickt..hab versucht die zu erreichen aber die nummer die auf dem brief drauf steht exetiert nicht..ich hab den eine mail geschickt das ich es kündigen möchte..ist es rechtlich möglich den betrag nicht zu zahlen

  6. w0rmser says:

    ich hab genau das gleiche prob die haben mir heute eine rechnung von 87 euro übermittelt soll ichzahlen oder einfach ignorieren ?

  7. Elke says:

    Ich hätte auch an diesem Gewinnspiel teigenommen,was aber nicht stimmt.Ich habe trotzdem eine Kündigung geschrieben,bin mal gespannt,was dabei rauskommt.Ich sollte auch 87,00 Euro zahlen.

  8. Lena says:

    An alle hier: Mir ist genau dasselbe mit der Rechnung über 87€ bezüglich eines nie abgeschlossenen Abos der Zeitschrift WIN! passiert, ABER(!):

    Verträge, ob frei- oder unfreiwillig am Telefon abgeschlossen, sind ungültig, hinfällig, nicht rechtskräftig..wie auch immer man es nennen möchte!

    Um Gottes Willen…diese Rechnungen über diverse Beträge NICHT bezahlen!
    Unter keinen Umständen!!! denn erst DANN (entschuldigung für meine Wortwahl) steckt man richtig in der Scheiße! Das ist für die sowas wie eine (dann durchaus rechtskräftige) Bestätigung des Abos!

  9. Ingrid says:

    Hallo mir ist das gleiche passiert, wie soll ich denn nun vorgehen?? Habe bereits gekündigt. Aber die Rechnung bzw. Mahnung von 87,50 euro habe ich erhalten. Wie geht Ihr nun vor? Danke!

  10. Eva says:

    Hallo ihr lieben,

    wie ihr euch sicher denken könnt, ist mir die gleiche Scheiße passiert.
    habe nun das Schreiben von Sindy genommen und per Einschreiben-Rückschein an die gesendet.

    Witzig war, dass mir TEL bei Gewinner-Zeit mitgeteilt wurde, dass das erste Schreiben bereits am 08.09.2011 versendet wurde, komisch nur, dass auf diesem “ersten Schreiben” das Datum vom 10.09.2011 angegeben ist… wusste gar nicht dass manche Leute Briefe versenden können, die erst 2 Tage später erstellt werden.

    Nunja – gesagt, getan – ich habe das Schreiben von Sindy genutzt und dies per Einschreiben-Rückschein an Gewinner-Zeit gesendet. Wichtig, hebt dazu bitte euren Einlieferungsbeleg auf!! Diesen bekommt ihr vom Postamt, wenn ihr dort ein Einschreiben abgebt.

    Bitte auch keine Rechnung bezahlen. Sobald ihr dies getan habt, ist es eine offizielle Bestätigung – außerdem haben diese ******* dann eure Bankverbindung und lassen euch gar nicht mehr in Ruhe!!

    Habt ihr eigentlich die Prospekte, die ihr erhalten habt, zurück gesendet oder nicht?

    Ich wäre euch dankbar, wenn ihr mich ebenfalls auf dem laufenden halten würdet, was bei euch so rausgekommen ist.
    Grüße

  11. Leila says:

    Hallo Ihr Lieben,

    bei mir hat auch ein Mitarbeiter der Gewinnerzeit angerufen, allerdings wurde alles von diese
    m aufgezeichnet. Will nun aber natürlich auch kein Abo über 99 Euro fürs Halbjahr zahlen. Mir wurde erklärt das ich eine Zeitschrift Gratis bekomme und dann nichts mehr weiter tun müßte, falls ich die Zeitung nicht mehr haben möchte, sollte ich die Zeitung abonieren wollen müßte ich nur den Üb-Träger über 99 Euro überweisen. Das habe ich natürlich nicht getan. Allerdings wurde dieses Gespräch zuvor abgewickelt und wurde bei der nachfolgenden Aufzeichnung nicht wiederholt. Nun habe ich meine erste Zahlungserinnerung erhalten und weiß nicht wie ich mich weiterhin verhalten soll. Am Telefon habe ich zwar eine Dame erreicht, die mir auch Recht gab, das es sich hier um Täuschung (im weitesten Sinne um Betrug) handelt. Habe jetzt vor zur Polizei zu gehen und Anzeige zu erstatten. Außerdem steht auf dem Schreiben der GewinnerZeit der Paragraf 9 das eine fristlose Kündigung aus wichtigem Grund jederzeit möglich ist. Habe nun auch fristlos gekündigt, allerdings nur die Antwort erhalten, das meine Kündigung erst nach Ablauf des Bezugsintervalls berücksichtigt wird. Würde micht freuen Rat von Euch zu bekommen, den ich denke je mehr Geschädigte oder Betroffene sich melden, desto besser. Außerdem werde ich auch seit dem Anruf immer wieder mit Anrufen belästigt.

  12. Biene says:

    Hallo, auch mein Mann ist auf diese Bande reingefallen. Wir werden nicht zahlen und haben auch fristgerecht gekündigt. Eine Bestätigung der Kündigung haben wir erhalten. Es kommt aber immer wieder eine Zahlungserinnerung. Doch heute kam ein Anruf angeblich vom Verbraucherschutz, er sagte die Gewinner -Zeit ist ihnen bekannt, und sollten wir eine löschung der Daten im gesamten Netzt wünschen, kostet dies 86 Euro. Die denken echt wir sind komplett bescheuert. denke echt die versuchen alles an unser Geld zu kommen. Werde die Nummern jetzt in der Fritz Box sperren und die Post wandert direkt in den Müll.
    Gruß Biene

  13. Ramonski says:

    Hallo ihr alle,
    habe heute endlich eine Antwort auf meine Mail bekommen.Die E-mail Adresse scheint zu stimmen,die findet ihr unten rechts auf dem Anschreiben.Meine Widerrufsfrist ist wohl gerade noch pünktlich angekommen und wurde akzeptiert.Natürlich kann ich mich gerne wieder melden falls ich doch noch interesse habe, die haben doch voll ein an der Klatsche.habe auch mit einer Juristin gesprochen, die meint, Post gedanklich einfach wegschmeißen und nicht darauf reagieren und auch auf keine Mahnung reagieren, die lassen es irgendwann von selbst sein.Selbst wenn alles auf Band aufgenommen wurde, findet kein Vertrag statt, erst mit einer Unterschrift, die habt ihr alle nicht geleistet, von daher auch nicht rechtskräftig.Ich hoffe es hilft euch ein bißchen weiter.Für alle den es gerade erst passiert ist, sofort Widerruf per Mail einlegen und bloß nicht bezahlen.Bei Telefonterror entweder Nummer wechseln oder bei der Polizei anzeigen.Ich wünsche euchen allen viel Erfolg

  14. bernd says:

    Hallo mir ist das gleiche passiert, wie soll ich denn nun vorgehen?? Habe bereits gekündigt. Aber die Rechnung bzw. Mahnung

  15. Sandra says:

    Guten Abend,
    ich habe heute auch Post von dieser Bande bekommen sowie vor ein paar Tagen eine Zeitschrift.Bei der nachfrage am Tel habe ich ausdrücklich gesagt,dass ich kein Interesse an einem Abo habe.Wie habe Ihr gekündigt?muss ich überhaupt etwas kündigenwas ich doch eigentlich garnicht abgeschlossen habe?Ich soll übrigens auch eine Rechnung von 87,00€ bezahlen. Was soll ich denn jetzt machen?Danke

  16. Julia says:

    Ebenfalls betroffen. Wie lange habt Ihr auf eine Rückantwort warten müssen, bis Ihr eine Bestätigung des Widerrufs bekommen habt?

  17. Edi says:

    Hallo,
    auch ich bin einer von Euch.Mir wurde auch diese ominöse freie Gewinner -zeit am 14.10.2011 mit Datum 1.9.2011 zugeschickt.
    Habe am 16.10.2011 per e-Mail, Fax und Brief widerspruch eingelegt.
    Bekam am 20.10.2011 eine weitere Zeitschrift,die ich nicht geöffnet habe.Auch eine Mail von der besagten Firma mit der Antwort:nach ablauf des Vertrages wird das Abo gelöscht.
    Habe jetzt den Musterbrief und werde diesen ,Dank eurer Aussagen ,
    benützen.

  18. Kirstin says:

    Hallöchen…
    ja auch ich wurde betrogen,aber auch nur weil mich die Dame aus dem Schlaf riss und mich anrief!! Ansonsten lege ich bei Werbeanrufen einfach auf,ich wollte es einfach mal drauf ankommen lassen!!
    Ich bekam nun am letzten Montag diese tolle Zeitschrift die ja kostenlos ist und am Anhang gleich eine Rechnung mit 87 € .Mir wurde am Tele erzählt das ich nur die Zeitung bekomme ohne das Kosten für mich entstehen wurden.Das dann irgendwann ein Anruf von der Firma kommt ob ich die Zeitung weiter abonieren möchte! Mir wurde nie erzählt das es sich um eine sogenannte Lotterie handelt! Ich bekam letzte Woche einen Anruf (bis da wusste ich noch nicht das es sich um die GewinnerZeit handelte) wo ich gefragt wurden bin ob ich meinen Abo weiterhin haben möchte..ich hää?? Wieso Lotterie?? Ich hatte Fragen gestellt und daraufhin hat die Dame einfach aufgelegt!! Ich habe gestern der Gweinner-Zeit ne mail geschrieben..glaubt aber nicht das die Geantwortet haätten..hier die mail..
    Guten Tag…meine tolle Kundennummer:7051098
    als ich von Ihnen einen Anruf bekam und mir erzählt worden ist das ich eine Zeitschrift gratis bekommen würde und es keine weiteren Kosten für mich enstehen würden,dachte ich mir schon mensch ich denke ich habe mich anschmieren lassen!! Aber ich habe es aus Neugier drarauf ankommen lassen.
    Hurra, und nun ist es so..vielen Dank dafür…Ich werde auf keinen Fall Geld an Sie überweisen ,stattdesen habe ich Morgen einen Termin bei der Verbraucherzentrale die mir gerne helfen wollen und diese Angelegenheit für mich erledigen werden!!!

    Bitte lest euch die Euch die Guten Tipps der Verbraucherzentrale durch..hat mir sehr geholfen und hatte gestern dort angerufen..einfach hingehen und ein Beratungsgespräch soll 18 € kosten ,aber ich denke die werden einem helfen..ich werde berichten!! Also bloss nicht bazahlen…

  19. Gordon says:

    Hallo an Alle,

    wie Euch allen ist es mir auch ergangen, jetzt habe ich auch an AKTE.2011 von SAT.1 geschrieben via eMail. Damit die nicht weiter machen mit der Abzocke, rate ich ALLEN den Text von Sindy zu kopieren, das Datum entsprechend euren Briefen anzupassen und wenn möglich auf allen drei wegen an die zu schicken (eMail, Fax mit Sendebericht und Einschreiben-Rückschein). Danach würde ich auf die Seite von SAT.1 gehen und AKTE.2011 mitteilen das wieder eine Telefon-Abzocke am laufen ist. Je mehr die Akte-Redaktion anschreiben desto eher wird sich Akte.2011 auch einschalten (hoffe ich mal).

    Viel erfolg Euch allen und mir auch

  20. Gordon says:

    Den Sendebericht behaltet Ihr bei Euch (Nachweis des Sendedatums)

  21. Kirstin says:

    hallo Gordan..
    bitte gebe doch mal von Akte die email,damit auch alles an richtigen Ort landet! Werde auch da hinschreiben..
    Vielen Dank

  22. nathalie says:

    die haben mich auch angerufen aber ich wimmel die immer ab jetzt habe ich eine rechnung von denen was kann ich tun

  23. Kirstin says:

    Liebe Leute eigendlich müssten wir alle zusammen eine Anzeige gegen die machen!! Denn sowas muss doch bekannt und bestraft werden!!

  24. Saxijs says:

    Was gibt es bloß für skrupellose Menschen auf der Welt?!
    Ich habe dasselbe durch, wie Ihr alle und mit ständigen Mahnschreiben!
    E-Mail Kündigung ist durch, jedoch bekam ich keine Bestätigungsmail.
    Stattdessen bombardieren sie mich mit mysteriösen Anrufen, ca. 5-10 mal täglich zu den unmöglichsten Zeiten.
    Leider gehen manchmal meine Kids ans Telefon, ich lasse es grundsätzlich klingeln!
    Folgene Nummern:
    021032158974, 004364122043283 und 0655348543297! Diese Nummern kann man nicht zurückrufen. Es wurde aus dem Internet angerufen!
    Leute, laßt es klingeln oder sperren und geht bloß nicht ran!

    Machen wir die Sache öffentlich!!!
    Akte oder Stern TV ist eine gute Idee! Tut was!
    Liebe Grüße und haltet durch!

  25. Lola says:

    Bei mir ist genau das gleiche passiert. Habe sofort eine E-Mail mit der Kündigung geschrieben und das schon zum 2. Mal. Bekomme jedoch keine Bestätigung? Was soll ich tun? Per Einschreiben habe ich das “kostenlose” Heft nun auch zurück geschickt. Bezahlen werde ich ganz sicher nichts! Liebe Grüße

  26. Anonym says:

    Hallo!!!!!

    An alle!!!!!!

    Ich bin nicht auf “Gewinner – Zeit” reingefallen, jedoch mein Vater und so kommt es, dass ich mich auch damit rumärgern darf.

    Mein Vater hat sich zuquatschen lassen, jedoch keine Zeitschrift oder sonst was bestellt. Bei ihm kam die gleiche Rechnung + Zeitschriften usw. Telefonisch erreicht haben wir die Bande gar nicht……ABER

    DAS MÜSST IHR AUCH NICHT!!!!

    Nach gesetzlichen Vorschriften können die euch jahrelang Zeitschriften, Bücher oder so zusenden. Der private Verbraucher, welcher unaufgefordert Waren und Dienstleistungen einer Firma erhält muss diese auch nicht beazahlen. Das einzige was ihr machen müsst, ist diese Zeitschrift 6 Wochen lang aufheben. In dieser Zeit kann sie von der Firma zurück gefordert werden. Das heißt aber auch nicht das ihr die zurück senden müsst….nein nein, die müssen die abholen!!!!!

    Als Verbraucher steht das gesamte deutsche Recht auf eurer Seite. Ihr könnt euch auch teure Anwaltsbesuche sparen, da die Drohbriefe von Inkasso und Zahlungserinnerungen alle nur erfunden sind. Sie sind gesetzlich nicht rechtens und demnach ungültig.

    Neueste Masche:
    Die rufen an und geben sich als Verbraucherzentrale aus, wo man die Firma anschwärzen kann. Dann bitten sie um die Bezahlung von 89 Euro, um den Fall bearbeiten und den Betrügern das Handwerk legen zu können. Wer das bezahlt und denkt er rächt sich an denen, hat sich gewaltug geiirt, denn so bekommen sie am Ende doch noch ihr Geld!!!!

    Also Vorsicht und am besten nicht reagieren!!! Auf keine Drohung, Anruf oder sonst was!!!!

  27. Tugba says:

    Hallo miteinander,

    mich hat ein typ vor einigen monaten angerufen, dass ich ein kostenloses magazin bekomme falls ich es abonieren möchte muss ich bezahlen.es kam ungefähr nach einen monat an also diesen freitag, das magazin und ein brief jedoch das datum war vom 30.o9 und ein überweisungsträger von 87euro das ich es innerhalb von 14 tagen überweisen soll. danna habe ich bei der hotline angerufen die meinten ich kann nicht wiederrufen weil ich angeblich ein magazin schon im juli erhalten habe was nicht der fall ist. hatte bisschen angst habe es an samstag überwiesen, jedoch habe ich im internet nachgeschaut und diese beiträge gefunden. war dann heut morgen bei der bank um die überweisung zu stornieren. ich hoffe ich bekomme das geld zurück und war auch bei der polizei und habe eine strafanzeige gegen diese FIrma GEWINNER ZEIT gemacht.

  28. waschbaerchen says:

    oje, wenn du das magazin einmal bezahlst, werden sie nun regelmäßig geld von deinem konto abbuchen, denn nach der ersten überweisung sollte das lastschriftverfahren, laut ihrem anschreiben, einsetzen. da darfst du nun bestimmt regelmäßig deiner bank einen besuch abstatten.

    also nochmal an alle: NICHTS ÜBERWEISEN!!!!! das ist eine falle der übelsten art und weise!!!

  29. Gordon says:

    Hallo an Alle,
    hier der Link für die Akte-Kontakt-Seite: http://www.sat1.de/ratgeber_magazine/akte/kontakt/

    Ihr bekommt eine Standard-Mail von denen, aber wenn genügend dort hin schreiben wird sich
    das wohl zur Veröffentlichung bringen lassen.

  30. Gordon says:

    Kleiner Tip TUGBA,
    man kann LASTSCHRIFTEN zurück gehen lassen. Das kostet DIE dann 7,50€ Rücklastschriftgebühr. Geh einfach mit dem Kontoauszug zu deiner Bank un lass es zurück holen. Die Bank soll als Begründung einfach
    “KEIN VERTRAG” eintragen. Jedes mal wenn die versuchen abzubuchen sofort zurück holen. Via Bank oder Online-Banking “Lastschrift-Widerspruch”.

    A B E R A M B E S T E N N I C H T Z A H L E N ! ! ! ! !

  31. Kännchen says:

    Hallo miteinander,

    ich Nuss bin ebenfalls darauf reingefallen. Habe aber Widerspruch eingelegt. Vielen Dank Sindy nochmals
    für Dein Widerspruchsschreiben. Bezahlt habe ich ebenfalls nicht und bisher wurde auch nichts abgebucht.
    Ich habe lange überlegt wie die an meine Nummer gekommen sind und mein Verdacht liegt bei ProSieben. Ich
    hatte bei Germanys Next TopModel beim Gewinnspiel in der Werbepause mitgemacht und bekam direkt
    danach eine SMS von Gratis24 –
    wie blöd konnte ich nur sein, darauf reinzufallen – mich für ein Gewinnspiel für 10.000 € umsonst
    anzumelden. Was ich blöderweise getan habe.

    Erstens hätte ich schon stutzig werden müssen, dass ich sofort auf mein Vote ne SMS von Gratis24 bekam.

    Zweitens bekam ich dann einige Tage später einen Anruf, gleiche Masche – dass ich bei den 20 schnellsten gewesen wäre und
    damit würden sie mir anbieten für 59 € im Monat garantierte Gewinnchance, bei Nichtgewinn Geld zurück,
    könnte ich an Lottoblock teilnehmen. Habe ich dankend abgelehnt. Konnte der gar nicht verstehen, weil
    doch der Gewinn garantiert wird. Aber ich habe mehrfach betont, dass ich es nicht will und gab derjenige
    auf.

    Es kommt noch besser, ein paar Tage später bekam ich noch nen Anruf – wieder ich sei unter den 20
    schnellsten gewesen und ich hätte einen Reisegutschein im Wert von 200 € gewonnen. Worauf ich dann meinte,
    dass wäre doch bestimmt nicht umsonst. Nein, ich müsste dazu ein Abonnement abschliessen für ne Fernseh-
    zeitschrift für 26 € im Jahr. Dies lehnte ich dankend, was die Frau gar nicht verstehen konnte, da ja
    mein Reisegutschein im Wert von 200 € doch eh vielmehr Geld wäre als die 26 €. Ich bin trotzdem stur
    geblieben. Aber das Beste folgte zum Schluss, da wollte mir die Dame noch ein Vertrag für Riesterrente
    andrehen. Worauf ich meinte ich wäre schon genug abgesichert. Damit war das Gespräch beendet.

    Seitdem werde ich von unzähligen nichtvergebenen Telefonnummern terrorisiert. Ich sperre alle und
    gehe gar nicht mehr ran. Mein Handy ist auflautlos gestellt und ich überlege, ob ich nicht meine
    Handynummer wechsele.

  32. Alena says:

    hi, leute.ihr sollt nichts machen,und wenn die anrufen,sollt ihr auch frech werden(so wie die). bei letzte anruf habe ich gesagt,dass ich die und alle folgende gespreche mit dene aufnehme, und wenn die nicht aufhören mich anzurufen,gehe ich damit zu rechtsanwalt und zeige die an.seit dem ist ruhe.das war vor ca.2 wochen,vorher haben die jeden tag angerufen,manchmal sogar 2 mal am tag.bei meinem bruder hat das,vor ca.2 jahren,auch funktioniert

  33. Alena says:

    Letztens haben die was neues ausgedacht. Die rufen an und fragen ob ich am telefon belästigt werde. Wenn ich ja gesagt hatte, schlagen die mir vor ein antrag zu stellen, dann werden alle meine daten gelöscht und die telefonnummrn gesperrt – ich muss nur einmalige bearbeitungsgebüren zahlen von 95€.

  34. Saxijs says:

    …hab noch was wichtiges vergessen!!!
    Leute, wenn ihr den Hörer abhebt, dann meldet Euch mit “Hallo” und nicht mit Ja! Das -Ja- verwenden die in Ihren Aufzeichnungen als Bestätigung für das Abo!
    Das selbe gilt für: Sprech ich mit Herr/Frau XY? Sagt dann niemals -Ja-!!! Sagt einfach: Wer will das wissen?

    Kleiner Tip von mir!

  35. Saxijs says:

    Ich habe hier noch etwas für Euch zum Lesen, falls Ihr immer noch unsicher seid!
    Das habe ich gefunden beim Verbraucherschutz in BW.

    Am Telefon abgeschlossene Verträge

    Verträge, die während eines Telefonats geschlossen wurden, können Sie in der Regel nach den Vorschriften über Fernabsatzverträge widerrufen. Sie sind dann nicht mehr an den Vertrag gebunden. Die Widerrufsfrist beträgt bei telefonisch geschlossenen Verträgen regelmäßig einen Monat. Der Beginn der Widerrufsfrist setzt aber voraus, dass der Unternehmer seine Informationspflichten für Fernabsatzverträge zuvor vollständig erfüllt und Sie in Textform (zum Beispiel per Fax, E-Mail oder schriftlich mit der Rechnung) ordnungsgemäß über Ihr Widerrufsrecht belehrt hat. Andernfalls kann der Vertrag sogar ohne zeitliche Beschränkung widerrufen werden.

    TelefonatDas Widerrufsrecht erlischt bei einer Dienstleistung, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf ausdrücklichen Wunsch des Verbrauchers vollständig erfüllt ist, bevor dieser sein Widerrufsrecht ausgeübt hat. Ihre ausdrückliche Zustimmung zur vollständigen Vertragserfüllung vor Ablauf der Widerrufsrist ist also erforderlich. Es reicht nicht aus, dass der Unternehmer auf Ihre Veranlassung mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen hat. Solange die Dienstleistung noch nicht vollständig erbracht und bezahlt worden ist, können Sie den Vertrag innerhalb der Widerrufsfrist widerrufen. Die Möglichkeit des Widerrufs besteht auch für telefonisch geschlossene Verträge über Abonnements für Zeitschriften sowie Wett- und Lotteriedienstleistungen. Verträge über Reise- und Beförderungsleistungen zum Beispiel können aber nicht widerrufen werden.

    Den Widerruf müssen Sie nicht begründen und können ihn entweder schriftlich in so genannter Textform oder direkt durch Rücksendung der Ware erklären. Zur Fristwahrung reicht die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware aus. Dies müssen Sie im Streitfall aber auch beweisen können. Daher ist es ratsam, den Widerruf per Einschreiben (z.B. Einwurf-Einschreiben) zu verschicken und den Einlieferungsschein für Pakete aufzubewahren. Ob die Widerrufsbelehrung den gesetzlichen Anforderungen genügt und der Unternehmer Ihnen alle erforderlichen Informationen zur Verfügung gestellt hat, ist häufig schwer festzustellen. Dies ist aber wichtig für die Länge der Widerrufsfrist. Die Verbraucherzentralen bieten hierzu Rechtsberatung an.

    PS: Jede unerwünschte Nummer könnt Ihr der Bundesnetzagentur melden. Da gibt es extra Formulare zum Ausfüllen und Drucken. Übrigens auch für unerwünschte Zeitschriften im Briefkasten!
    Fallt auch nicht auf die neuen Maschen rein: Rufen an und möchten Euch schützen gegen unerwünschte Werbeanrufe!
    Bieten einen Antrag für 99,00 € an, um die Telefonnummern und Daten von 200 Firmen zu sperren!
    Jetzt kommts: Ihr müsst aber per Nachnahme bezahlen, wenn der Postbote Euch den Vertrag aushändigt! Das Geld ist futsch!
    Oder neuerdings werden Rabattkarten angeboten, die Ihr gewonnen habt für Auto, Handy u.s.w. HA HA HA

    Es hilft nur eins: Legt Euch eine Trillerpfeife zu, ne schöne laute! Die ist viel billiger!
    (Schöne Grüße an die Verbrecher und Abzocker: Dumm nur, das man ein Headset auf den Ohren hat!) HA HA

    Liebe Grüße!

  36. Tugba says:

    Hallo miteinander:-)

    habe Gott sei dank das geld bekommen, bevor des geld auf denen ihr konto gutgeschrieben wurde. und sämtliche post werde ich der deutsche post zurückgeben, werde also die annahme verweigern, wie der Polizist es gesagt hat..

    Liebe Grüße Tugba

  37. Heinz H. says:

    Hallo Freunde der brotlosen Kunst!
    Auch von mir ein paar Ratschläge! Auch mich hat man vor einiger Zeit versucht 2x zu leimen! Mit allen Trix! Am Anfang, als ich das noch nicht alles wusste, was ich jetzt weiß, bekam auch ich so etwas wie Panik! Allerdings, kam ich nicht auf die dämliche Idee zu bezahlen. Weder bei der einen Mafia noch bei der anderen.
    Ich habe mich dann hier im Internet schlau gemacht. Die Betrüger-Firma bei Google eingegeben und festgestellt, hundert andere hatten das gleiche Problem! Ein paar hatten sogar aus lauter Angst vor kommenden Problemen bezahlt! Ich stieß dann bei meiner Recherche auf einen Link der mich zu You Tube brachte! Dort sprach ein Anwalt (Vertragsrecht) ca.10 Minuten, was man in solchen Fällen machen sollte …, nämlich gar nichts! Sorry, doch eines schon, ab in den Papierkorb, ab in die Tonne damit! Kein Widerruf und nichts dergleichen. Wer nichts bestellt oder abgeschlossen hat, ist immer auf der sicheren Seite! Auch Mahnungen, später Drohungen von Inkassobüros, Schufa usw. alles ab in die Tonne! Erst dann, wenn man von Gericht angeschrieben wird, muss man antworten! Und das, nur mit einem Kreuzchen in einem der zwei Kästchen! Das Kreuz in das Kästchen, wo sinngemäß steht, dass die Forderungen nicht der Wahrheit entsprechen, also haltlos sind! Danach kommt nie mehr etwas! Die Gerichte kennen mittlerweile auch ihre Pappenheimer. Hinzu kommt, das diese Mafiafirmen, danach sowieso nichts mehr unternehmen, denn für sie, würde es dann vor Gericht teuer! Sie ziehen dann den Schwanz ein! Also, lasst euch nicht einschüchtern. Bei mir hatten sie es fast ein halbes Jahr versucht, mich mit Mahnungen, Drohungen usw. mürbe zu machen! Für, sorry, diese Drecksäcke, gebe ich noch nicht mal eine Briefmarke aus, keinen Cent! Die sind das Papier nicht wert!
    Was mich eigentlich aber immer noch wütend macht, ist, dass diese Verbrecher, das sind sie nämlich in meinen Augen, vom Staat per Gesetze kaum etwas zu befürchten haben. Und wenn mal Urteile gesprochen werden, haben diese Mafiosis schon Tausende um ihr Geld gebracht, haben Millionen damit verdient! Bevor ich denen einen Cent bezahlen würde, würde ich ihnen die Bude abbrennen …, würde sie in die Tonne hauen … lach! Aber Spass bei Seite, also, lasst euch nicht ins Boxhorn jagen.
    Tut euch zusammen, dann könnt ihr diesen Mafiosis Probleme machen! Mit einer Sammelklage! Solltet ihr euch mal Gedanken darüber machen, das geht! Es heißt nicht umsonst, Gemeinsamkeit macht stark!

  38. Leila says:

    Hallo Ihr Lieben,
    habe bereits schon mal einen Beitrag gechrieben. Habe auch zu spät gekündigt, da mir der man am Telefon ja gesagt hat, ein Abo käme nur zustande, falls ich den ÜB-Träger ausfülle und überweise. Werde aber trotzdem nichts zahlen, da es sich um Betüger handelt. Auch bei mir gibt es seitdem einen regelrechten Telefonterrot. Ich rate Euch sofort mit dem Schreiben der Verbraucherzentrale Rheinlandpflaz zu kündigen und die Typen anzuzeigen. Habe ich jetzt auch gemacht, nur die Polizei ist in diesem Fall machtlos, da es um eine Zivilsache geht. Je mehr Anzeige erstatten um so besser. Werde mich auch an Akte wenden.
    Eine Frage an Alle, sollten die uns verklagen wollen, wärd Ihr Alle dabei gegen diese Abzocker auzusagen? Es ist zwar ziemlich unwahrscheinlich das es dazu kommen wird, den Betrüger trauen sich eingentlich nicht vor Gericht, aber die Sichern Ihre Masche immer mehr in Ihren AGB ab.

    Liebe Grüße Leila

  39. Edi says:

    wenn eine Anzeige gemacht wird, bin ich selbstverständlich dabei.

  40. Eva says:

    Hallo ihr lieben leute,

    ich habe hier schon mal einen Beitrag geschrieben (s. 20. Oktober) und habe damals das Schreiben von Sindy genutzt.

    Ihr werdet meine Antwort von Gewinner-Zeit nicht glauben, drum findet ihr sie hier:
    “wir freuen uns über Ihr Interesse an Gewinner-Zeit und bedauern umso mehr, Sie nicht langfristig als Teilnehmer gewinnen zu können.

    Der Widerruf Ihrer Teilnahme ging fristgerecht ein und wurde von uns durchgeführt.

    Sollten Sie zu einem späteren Zeitpunkt erneut an einer Teilnahme interessiert sein, können Sie sich jederzeit gerne wieder an uns wenden. Wir würden uns freuen, Sie zu einem späteren Zeitpunkt wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Team von Gewinner-Zeit”

    Ich bin der Meinung dies ist es wert, eine Flasche Sekt aufzumachen!!!!

    Aber werde euch dennoch weiter unterstützen und Akte kontaktieren =)

    Liebe Grüße

  41. Werner says:

    hallo miteinander!
    auch ich wurde von der Gewinner-Zeit angerufen mit den Worten,ich hätte einen Vertrag per Tel. abgeschlossen was ich natürlich per Einschreiben bestritt.Seitdem klingelte täglich das Telefon mit allen möglichen Tel.Nummern.Bis ich eine Dame am Telefon hatte die mir erzählte,sie sei von der Verbraucherzentrale und hätte erfahren das wir ständig telefonisch belästigt werden,sie könnte dies abstellen wenn ich 99,00 Euro überweise,darauf antwortete ich brauchen sie nicht weil ich schon Rechtsanwalt und Staatsanwalt informiert habe,darauf hörten sofort die Anrufe auf und kein einsigen Anruf mehr.

  42. Werner says:

    Hallo Eva,wie lange hat es gedauert,bis Du dieses schreiben von denen bekommen hast.

  43. Püppi says:

    Hey habe heute um 15:25 eine E – Mail von denen bekommen.
    Habe nämlich genau das selbe durch gemacht wie ihr. Habe ein Widerrufsschreiben aufgesetzt und per Einschreiben an diese Pis*er gesendet. Bei mir waren die Schreiben von denen NATÜRLICH auch zurück datiert.

    Das Schreiben dass ich heute von denen zugeschickt bekommen habe lautet wie folgt:

    wir bedauern Ihre Entscheidung sehr, werden diese aber natürlich berücksichtigen.

    Wunschgemäß bestätigen wir Ihnen hiermit, dass das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und Gewinner-Zeit nach Ablauf der Vertragslaufzeit beendet wird. <<< (iST DAS NiCHT EiNE FRECHHEiT?!)

    Wir hoffen, Ihre Fragen umfassend beantwortet zu haben. Bitte zögern Sie nicht, bei weiteren Fragen auf uns zu zukommen. Unsere freundlichen Mitarbeiter der Kundenbetreuung stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

    Wir bestätigen Ihnen damit dass Ihre Daten für Nutzung bei Werbungzweck, Markt-, Meinungsforschungen und für Weitergabe an Dritten gesperrt und dadurch gelöscht werden.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Team von Gewinner-Zeit
    ——————————
    Gewinner-Zeit
    Postfach 100131
    83001 Rosenheim

    E-Mail: service@Gewinner-Zeit.com
    Website: http://www.gewinner-zeit.com

    Telefon: 0180 5 014981*
    Telefax: 0180 5 014982*

    Die telefonische Kundenbetreuung ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 – 17 Uhr (außer feiertags) für Sie erreichbar.

    *(14 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz; Preise aus dem Mobilfunknetz max. 42 Cent/Min.)

    Bitte sagt mir was ich jetzt tun soll. Habe bis jetzt noch nicht darauf reagiert.

    Liebe Grüße
    Püppi

  44. Werner says:

    Hallo Püppi nur die Kontodaten nicht rausgeben.sonst garnicht reagieren.

  45. Katrin says:

    Hi, ich bin auch eine von den Geschädigten. Wie fast alle bin ich am Telefon auf das kostenlose Exemplar der Zeitschrift rein gefallen. Der Rest lief genau so ab wie hier mehrfach beschrieben. Habe auch zurück datierte Anschreiben bekommen und mit der 2.Zeitschrift ne Rechnung. Hatte schon nach der 1.Zeischrift Widerruf eingelegt. Das 2.Exemplar hab ich mit neuem heftigeren Widerruf samt Rechnung per Einschreiben mit Rückschein zurück geschickt. Eine Woche später erhielt ich einen Anruf von einer Frau mit starken ausländischem Akzent. Sie nuschelte irgendwas von eingegangener Kündigung und als ich sie bat bitte deutlicher und lauter zu sprechen, meinte sie NEIN und legte auf. War echt seltsam das Telefonat. Nun bekam ich die gleiche e-mail wie Eva.
    Wir freuen uns über ihr Interesse an Gewinner-Zeit und bedauern umso mehr, sie nicht langfristig als Teinehmer gewinnen zu können.
    Der Widerruf ihrer Teilnahme ging fristgerecht ein und wurde von uns durchgeführt.
    Sollten sie zu einem späteren Zeitpunkt………bla,bla,bla
    Was denken die sich eigentlich? Späterer Zeitpunkt? Niemals wird man da jemals wieder Interesse haben. Schon wenn ich die Promineten im Fernsehen sehe, die da drauf abgebildet sind, geht mir das Messer in der Tasche auf. Ob die wohl wissen für was sie sich da her gegeben haben ? Egal die hätten das Geld das mal einfach so zu zahlen.
    Ich hoffe nur das es damit erledigt ist. Traue der ganzen Sache noch nicht so recht.

  46. Edi says:

    Hallo,
    habe heute folgende Mail bekommen,nach dem ich mit einer Anzeige gedroht habe und ein zweites mal den Brief der Verbraucherzentrale gesendet habe:
    Sehr geehrter Herr….
    wir freuen uns über Ihr Interesse an Gewinner-Zeit und bedauern umso mehr, Sie nicht langfristig als Teilnehmer gewinnen zu können.
    Der Widerruf Ihrer Teilnahme ging fristgerecht ein und wurde von uns durchgeführt.
    Sollten Sie zu einem späteren Zeitponkt erneut an einer Teilnahme interessiert sein, können Sie sich jederzeit an uns wenden.

    Dies dauerte ca.3 Wochen. Bekomme aber täglich 2-3 Anrufe mit verschiedenen Nummern. Hebe aber nie den Hörer ab.
    Viel Erfolg an Alle.

  47. Roland Schmitt says:

    Hallo,
    hab auch diese doofe Zeitung mit Rechung erhalte die rückdatiert ist. Waren heute bei der Polizei und wollten Anzeige wegen versuchten Betruges zu erstaten, die netten Herren meinten zu diesem Zeitpunkt gehts noch nicht, rst wenn weitere Mahnungen o.ä. kommen dann egehts. Also warten wir bis das nächste Briefle reinflattert und dann geht die Post ab!! Dann wird denen per Staatsanwalt mal der Marsch geblasen. Es ist schon eine Unverschämtheit wie die versuchen uns arme Bürger abzuzocken!! 198 € für so’n Käseblat!! Mit Uns N I C H T!!!

  48. Püppi says:

    Danke Werner ist echt nett von dir.
    Aber dass würde ich auch NIEMALS machen! Ich hoffe nur dass sich die Sache jetzt erledigt hat uns da nichts mehr kommt. Das grenzt echt schon an Stalking, Belästigung, Terror oder wie man es auch immer nennen möchte.

    Aber ihr lieben anderen Betroffenen,
    lasst euch zu nicht verleiten irgendwann geben die auf!

  49. L.04 says:

    Hallo Leute mir ist das selbe passiert, ohne eine irgendwelche Teilnahme bekam ich die Post der Gewinner Zeit Firma ich wusste garnicht was los ist. Ich rief daraufhin sofort das Amtsgericht an um mit einer Richterrin zu sprechen man sollte aufkeinenfall auf dieses Schreiben reagieren egal was drine steht garnichts machen weg schmeisen sowas ist auf keinen fall rechtskräftig leute auf keinen fall reagiern und bezahlen aufkeinenfall!!!!!!!!!!Ohne Unterschrift ist nichts rechtskräftig und gültig!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!EGal ob ein Telefonatgespräch statt gefunden hat oder nicht die ändern die Aufzeichung und das ist Betrug!!!Bitte an alle Betroffenen nicht drauf eingehen und reagieren einfach wegschmeissen kiene angst haben das was passiert irgendwann geben sie selber auf!!!!das ist alles ABZOCKKKKEEEEE!!!!!FRechheit!!!!!!!!!ich hoffe das es von den Mitarbeitern die abzocken das geld irgendwann von den rauskommen und die richtig leiden!!!!!UNVERSCHÄMT UND Beschiessene Leute die damit versuchen geld zu machen!!!”Lg,L.B.

  50. Jasha says:

    Hallo zusammen, auch mir ist das Dilemma mit Gewinner-Zeit passiert.Ich wurde angerufen und mir wurde gesagt, dass ich ein kostenloses Exemplar zugeschickt bekomme. Sollte ich nicht daran interessiert sein, dann einfach nicht darauf reagieren. Ein Abo käme nur dann zustande, wenn ich bezahle! Später als ich beim kochen war, es war ja Mittagszeit, bekam ich nochmals einen Anruf von der Tante die mir sagte es sei bei der Aufnahme etwas schief gegangen und ich solle einfach nochmal “Ja” sagen, dann wäre alles okay. Ich Idiot habe das natürlich gemacht und war dann froh, als ich wieder meine Ruhe hatte und meiner Tätigkeit weiter nachgehen konnte.
    Ich habe an die Zeitschrift schon gar nicht mehr gedacht, weil schon dieses Exemplar (das einfach so ohne Umschlag und Rechnung für weitere Zeitschriften) im Briefkasten lag, für mich uninteressant war.
    Später kam dann ein grosser weißer Umschlag, ein Heft darin, vom Datum her überhaupt nicht aktuell, das Heft schon fast abgelaufen, mit einer Rechnung für mein “Abonnement”.
    Mein Mann hat sofort dort angerufen, der Kerl hat ihm gesagt dass ich dieses Abo am Telefon abgeschlossen habe und ich verpflichtet sei zu zahlen.
    Daraufhin haben wir eine e-Mail geschrieben:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Heute habe ich die Zeitschrift “win! 09.2011″ mit beiliegender Rechnung mit der Kundennummer xxxxxx ( Ich bin kein Kunde von Ihnen !!!! ) erhalten. –>Lieferdatum 20.09.2011, Datum des Anschreibens 31.08.2011 !?!
    Einem Abonnement dieser Zeitschrift noch einer Teilnahme an Gewinnspielen habe ich nicht zugestimmt, somit besteht kein bindender Vertrag und ich werde aus diesem Grund die Rechnung auch nicht begleichen.
    Desweiteren verbitte ich mir die Zusendung weiterer Ausgaben des oben genannten Magazins sowie weitere Anrufe ihres Call-Centers.
    Ich untersage Ihnen die bei Ihnen gespeicherten Daten bzgl. meiner Person weiter zu nutzen oder weiterzugeben und verlangen von Ihnen meine Daten zu löschen.
    Sollten Sie weiterhin auf einer “Vertragserfüllung” dieses einseitig (von Ihrer Seite) rechtswidrig geschlossenen Vertrages bestehen, sehe ich mich gezwungen rechtliche Schritte gegen Sie einzuleiten und eine Kopie dieses Schreibens sowie eine detailierte Beschreibung des Sachverhalts an die Verbraucherzentrale zu übergeben und Anzeige gegen Sie zu erstatten.

    Mit freundlichem Gruß

    Die Antwort lautete:
    Sehr geehrte Frau xxxxx,

    wir bedauern Ihre Entscheidung sehr, werden diese aber natürlich berücksichtigen.

    Wunschgemäß bestätigen wir Ihnen hiermit, dass das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und Gewinner-Zeit nach Ablauf der Vertragslaufzeit beendet wird.

    Wir hoffen, Ihre Fragen umfassend beantwortet zu haben. Bitte zögern Sie nicht, bei weiteren Fragen auf uns zu zukommen. Unsere freundlichen Mitarbeiter der Kundenbetreuung stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Team von Gewinner-Zeit

    Ich habe dann nochmals zurückgeschrieben:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wie ich schon im ersten Schreiben an Sie deutlich gemacht habe, besteht zwischen Ihnen und mir KEINERLEI VERTRAG!! Somit ist die Rede von einer Vertragslaufzeit kompletter Unsinn.
    Ich weise Sie nochmals darauf hin, dass ich in keinster Weise einen von meiner Seite nicht geschlossenen Vertrag gedenke zu erfüllen.
    Sollten Sie weiterhin in irgendeiner Form an Ihren aus der Luft gegriffenen Forderungen festhalten, sehe ich mich gezwungen, einen Anwalt einzuschalten und nötigenfalls Anzeige gegen Sie zu erstatten.

    Mit freundlichem Gruß

    und zurück kam:

    Sehr geehrte Frau xxx,

    wir bedauern Ihre Entscheidung sehr, werden diese aber natürlich berücksichtigen.

    Wunschgemäß bestätigen wir Ihnen hiermit, dass das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und Gewinner-Zeit nach Ablauf der Vertragslaufzeit beendet wird.

    Wir hoffen, Ihre Fragen umfassend beantwortet zu haben. Bitte zögern Sie nicht, bei weiteren Fragen auf uns zu zukommen. Unsere freundlichen Mitarbeiter der Kundenbetreuung stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Team von Gewinner-Zeit

    Heute morgen hatte ich dann ein Schreiben eines Anwalts im Briefkasten, das wie folgt lautet:

    Forderung der Firma RHAETIA IT-SERVICES AG
    Projekt: Gewinner-Zeit, aus Vertrag vom 02.08.2011

    Sehr geehrte Frau xxx,

    ich vertrete in der vorbezeichneten Angelegenheit die rechtlichen Interessen von … bla bla…..
    Meine Mandantschaft hat eine Forderung aus dem Projekt Gewinner-Zeit gegen Sie erworben. Diese Forderung wird nunmehr von mir geltend gemacht. Dabei sind Sie telefonisch angesprochen worden. Sie haben in dem Telefonat zugesagt, unter Zahlung eines Kostenbeitrages von 99,00 Euro teilzunehmen. Der Kostenbeitrag umfasst 6 Monate Ihrer Teilnahme. Das Telefonat wurde mit Ihrer Zustimmung aufgezeichnet und kann Ihnen zu Verfügung gestellt werden.
    Die Rechnung vom 31.08.2011 haben Sie nicht ausgeglichen. Die offene Forderung wurde mit Schreiben vom 13.10.2011 bereits angemahnt.
    Sie befinden sich mit der Forderung im Verzug und sind verpflichtet, auch den daraus entstandenen Verzugsschaden zu tragen.
    Ich fordere Sie auf binnen 8 Tagen … bla bla…

    Insgesamt sind es jetzt 145,28 €

    Sie können das aufgezeichnete Telefonat anhören. Dazu nehmen Sie bitte entweder unter der im Briefkopf angegebenen Telefonnummer Kontakt auf oder teilen mir dies schriftlich unter Angabe meines Aktenzeichens und einer e-Mailadresse mit, damit ich Ihnen die Aufzeichnung zur Verfügung stellen kann.

    UND JETZT?? :-(

  51. waschbaerchen says:

    nichts und jetzt… ;-)
    die drohen nur, bloß nicht überweisen!!! damit versuchen sie die leute ängstlich zu machen. denkt mal logisch… was wollen die gegen uns machen? anzeige erstatten? HAHA, da legen die sich ja selber ein ei ins nest. die firma ist schon bei der polizei und bei der verbraucherschutzzentrale bekannt. die raten immer wieder: NIE ÜBERWIESEN!!!
    legt den mist beiseite und macht euch keinen kof, die geben irgendwann auf.

  52. meli says:

    hallo mir ist das gleiche passiert ein anwalt hat sich gemeldet und es stand das gleiche drin soll ich ignorieren oder?habe angst was soll ich tun nicht das ich im enteffekt doch zahlen muss?bitte helft mir

  53. Werner says:

    meli, wenn du nichts unterschrieben hast,ignorieren.

  54. meli says:

    hallo Werner,nein ich habe nichts unterschrieben habe nur angst das ich den betarg dann doch zahlen muss oder so.habe jetzt vor 2 tagen post vonem einem anwalt namens wolfgang lau bekommen der den betrag einziehen möchte für gewinner zeit.habe angst das ich vor gericht komme obwohl ich ja keinen vertrag gemacht habe.soll ich zur polizei gehen?bitte helft mir

  55. Werner says:

    meli, hast du von Anfang an fristgerecht Wiederrufen per einschreiben,wenn ja würde ich auf nichts mehr reagieren.Das sind drohanrufe oder schreiben,die kommen von Anwälte was sehr wahrscheinlich gar keine sind Inkassounternehmen usw, lese mal von Heinz H. oben vom 28.Okt.13:21 Uhr durch und so würde ich dir auch raten. Bleib stark keine Angst zeigen.

  56. Werner says:

    meli, hast du von Anfang an fristgerecht Wiederrufen per einschreiben,wenn ja würde ich auf nichts mehr reagieren.Das sind drohanrufe oder schreiben,die kommen von Anwälte/ Inkassounternehmen usw, lese mal von Heinz H. oben vom 28.Okt.13:21 Uhr durch und so würde ich dir auch raten. Bleib stark keine Angst zeigen.

  57. meli says:

    hallo werner,also ich habe bei gewinner zeit gekündigt wurde auch bestätigt aber erst nach vertragsende das heisst in einem halben jahr.obwohl ich ja nie einen vertarg gemacht habe.habe dem anwalt heute auch geschrieben und gesagt die sollen mich in ruhe lassen habe auch schon polizei und verbraucherzentrale informiert.ich habe dem anwalt auch geschrieben das es eingentlich wissen müsste das ohne unterschrift kein vertrag zustande kommen kann und er solle auch wissen das gewinner zeit nur abzocken wollen.aber das scheint ihm nicht zu interissieren er bekommt sein geld ja.man man warum immer ich…

  58. Werner says:

    Hallo meli,du hast doch gar keinen Vertrag,warum sollst du bis Vertrags ende warten.Wenn du wieder Post von dehnen bekommst,mach es so wie Heinz H.wenn du alles ignorierst geben die schon auf und wenn es ein halbes Jahr dauert.

  59. anna says:

    Wie lange dauert es, bis die Abzocker aufhören mich zu belästigen?

    Das ist schwer zu sagen, da es verschiedene Betreiber sind kann es zwischen ein paar Wochen und mehr als einem Jahr dauern, bis diese aufgeben und ablassen.
    Generell könnt ihr die Zeitspanne kürzen indem ihr einmal widersprecht und den Rest ignoriert.
    Zusätzlich können Anzeigen wegen Belästigung und Nötigung etc bewirken, dass die Betreiber aufhören.

  60. Werner says:

    für alle diejenigen die immer noch Angst haben was sie tun sollen,gebt bei Google: Rechtsgrundlagen zu Gewinnspielverträgen am Telefon ein, da findet ihr unter, was mache ich,wenn mir am Telefon einen Gewinnspielvertrag…..

  61. Püppi says:

    Hey an ALLE !!!

    Ich habe HEUTE mindestens 6 Anrufe von diesen drohenden Geldabzockern erhalten! Und 1x bin ich auch dran gegangen weil die mich schon seit Mitte November stalken! Und die eine Tussi hat mich sogar bedroht!!!
    JETZT habe ich echt genug ich werde mit einer Freundin zur Polizei gehen und alle Unterlagen mitnehmen die ich habe! Mir reicht`s!

    AN ALLE ÜBERWEIST KEINEN CENT, VERSUCHT SO GUT WIE MÖGLICH DIE ANRUFE UND SCHREIBEN ZU IGNORIEREN! LASST EUCH NICHT VON DIESEN HOCHSTAPLERN FERTIG MACHEN! WIR MÜSSEN ZUSAMMEN HALTEN UND GEMEINSAM DIESE VERBRECHER STOPPEN !!!

    LIEBE GRÜßE PÜPPi

  62. meli says:

    hallo…ich hab totale angst..komme mir irgentwie gestalkt vor.heute hat mich eine berliner nummer angerufen ich nehme an das ist die nummer von dem herrn wolfgang lau der rechtsanwalt von gewinner zeit.als ich rangegangen bin hat er immer aufgelegt-HÄ?muss ich das verstehen?habe dann mal zurück gerufen und dann kam diese nummer ist nicht vergeben.wie geht sowas.meine allergrösste angst ist nur das ich jetzt alles ignoriere und dann im enteffekt doch den ganzen mist zahlen muss.manchmal sag ich so ach zahl den mist doch dann lassen sie dich in ruhe.aber ich gehe hart arbeiten für jeden cent und für nichts ist das traurig.habe angst das ich vor gericht komme nachher.ich weiss auch nicht.na ja warten wir ab was als nächstes kommt.meint ihr der anwalt hat nur so angerufen?um mir druck zumachen?bzw.angst?ach ich weiss auch nicht.ich kann das ganze auch nicht sacken lassen weil mich das belastet.ständig irgentwelche mahnungen und rechnungen zu haben.mit bezahlfrist.ach im guten sinne schönen abend.werde mir weihnachten auch wohl vermasseln:(wegen den idioten.

  63. Werner says:

    Hallo meli,wenn dich jemanden anruft und du die Nummer nicht kennst,dann gehe bitte nicht dran,und wenn du meinst es währe der Anwalt gewesen von der Gewinner Zeit,rufe nicht zurück.
    Wenn das eine Anwaltskanzlei gewesen währe die von dir was gewollt hätten ,dann würden sie Schreiben.
    Ich kann dir nur raten auf nichts mehr zu reagieren. Bei mir war es ebenso,habe viele Informationen aus dem Internet geholt (Verbraucherzentrale etc.)habe mich auch bei einem pensionierten Staatsanwalt (Verwandtschaft) informiert. Sein Rat auf nichts zu reagieren, die können garnichts machen.
    mele! bleib stark und behalte die Nerven.

  64. meli says:

    Hallo Werner,danke für deine tollen tipps.Werde ab jetzt auf nichts mehr reagieren.werde die Post einfach wegwerfen und Anrufe ignorieren.Vielen dank für alles.Wünsche allen frohe Weihnachten.Danke Werner für den netten kontakt.hab mich immer gefreut wenn du geschrieben hast.Wünsche allen Frohe Weihnachten.meli

  65. waschbaerchen says:

    hi an alle und trotz allem: frohe weihnachten!

    ich hab mir einfach bei meinem anbieter ne neue nummer geben lassen, das hatte mich 15 euro gekostet, aber das wars mir wert. seitdem rufen die logischerweise nimmer an. das erste magazin hab ich per einschreiben incl. drohbrief zurück geschickt, das war im oktober. seitdem ist erstmal ruhe.

    aber trotzdem nochmal der wichtige hinweis: NIE überweisen.

    LG

  66. Sandra says:

    Hey, ich hatte genau wie der großteil von euch das telefongespräch mit dem kostenlosen exemplar, was sich als abo entpuppte, aber ich hab nie die zeitschrift und irgendwelche rechnungen und überweisungsträger erhalten AUßER den brief heute vom Rechtsanwalt Herr Lau. Ich konnte also nie eine Kündigung schreiben. Soll ich das schreiben vom Anwalt ignorieren?

  67. Werner says:

    Hallo Sandra, ein ganz klares Ja!!

  68. Eva says:

    Hallo Ihr lieben,

    ich hatte ja schon vor längerem mal geschrieben dass ich das Schreiben hier genutzt habe und dann auch eine Bestätigung bekommen habe, dass der Widerruf eingegangen ist und so bla bla.
    Die hatten meine Handynummer weitergegeben und dann hat mich so ein Depperla angerufen. Der meinte ich hätte da teilgenommen bei so nem Auto-Dingens. War auch eine Berliner Nummer – nicht irritieren lassen, dass sind Internetrufnummern und aus diesem Grund nicht zurück zu verfolgen. Das war auch nicht der Anwalt.
    Also ich hatte diesen Typ dran und Gott sei Dank Firmenname verstanden. Sagte dann zu ihm, ich habe nirgends teilgenommen und er solle umgehend meine Daten löschen. Daraufhin meinte er zu mir, gut, dann werden wir die Daten weiterverkaufen wenn wir daraus keinen nutzen mehr ziehen können. Ich teilte ihm dann mit, dass ich, wenn sie mich noch ein einziges mal anrufen, oder eine andere Firma, Anzeige erstatten werde, ich hatte ja alle Daten. Auch seinen Namen. Da hat er dann ganz schnell aufgelegt – seit dem habe ich auch keinen einzigen Anruf mehr bekommen.

    Also Leute, noch bevor ihr wisst worum es geht, lasst euch nochmals den Firmennamen geben damit ihr zur Not was gegen die in der Hand habt. Weil keine Firma verrät nach so einer Aussage nochmals den Firmennamen.

    Grundsätzlich: schreibt euch den Firmennamen und den des Mitarbeiter sofort am Anfang von dem Gespräch auf. Wenn euch dann was nicht passt, könnt ihr jederzeit mit Polizei drohen und wumms lassen die euch in Ruhe.

    Grüße,
    Eva

  69. micki says:

    hallo leute mir ist das gleiche passiert habe per fax gekündigt und nie eine bestätigung erhalten .
    Sollte auch 87€zahlen mit Übt nicht gezahlt und jetzt eine Mahnung von diesen Anwalt Lau werde darauf nicht reagieren und weiter
    abwarten was passiert .Habe die Zeitschrift entsorgt.eine geschädigte von Gewinner Zeit

  70. Charlilein says:

    Hallo,

    mir ist genau das Gleiche passiert, obwohl ich zeitnah gekündigt habe, habe ich nie ne Bestätigung bekommen und jetzt auch den Brief von Manfred Lau einem Anwalt in Berlin, interresanterweise in Frankfurt eingeworfen.

    Ich habe weder etwas bezahlt noch werde ich diesem Anwalt was bezahlen. Ich ignoriere das Schreiben. Was die Anrufe betrifft, habe ich den Rat der Bundesnetzagentur befolgt, mit denen ich telefoniert hatte, nämlich nicht rangehen wenn die Nummer nicht bekannt ist. Ich habe die Nummern entweder auf meinem Handy gesperrt oder gleich abgewürgt. Es hat zwar Wochen gedauert, bis die aufgehört haben aber seit drei Wochen ruft keiner mehr an. Wie schon alle anderen raten, nicht reagieren, NICHT BEZAHLEN und nichts ans Telefon gehen, wenn die Nummer unbekannt ist. Wer was wirklich will, hinterlässt ne Nachricht.

  71. Nina says:

    Hallo,

    brauche ja nicht zu schreiben das ich auch eine bin, die ans Telefon gegangen ist und auf einmal so ein Abo an der Backe hat. Meine Frage ist :’Nachdem sich Herr Lau auch bei euch gemeldet hat, wie war dann der Werdegang? Drei Mahnungen und dann Inkasso? Ich gehe davon aus das keiner von euch einen Gerichtl. Mahnbescheid bekommen hat !!!?!!!!!!

    Danke schonmal

  72. Bernd says:

    Hallo
    habe denen Geschrieben das ich es auf ein Gerichtsentscheid anlassen komme. Ich werde auf keinen Fall bezahlen und habe mit dem Anwalt gedroht.Mal abwarten ob noch was hinterherkommt.

  73. Bernd says:

    Hi
    habe heute ein Schreiben von Ra Lau bekommen verdächtig ist das der Anwalt in Berlin ist und die Post von Frankfurt und ich angeblich zugestimmt habe das das Gespräch aufgezeichnet wird.habe aber mit keinem Wort zugestimmt das Ich einen Vertrag eingehe soll sich der Herr Lau ja die Aufzeichnung anhören was er ja nicht macht somit werde ich das auch ignorieren. da er ja eine kostenpflichtige Hotleine hat. und im Internet hab ich auch eine normale telnr. gefunden wie geht das ??

  74. Belka says:

    Hallo an Alle,
    auch ich bin leider Opfer von diesen Betrügern geworden. Ich habe bereits eine E mail an die Gewinner Zeit mit meinem Widerruf geschickt, da ich bis jetzt diese Zeitschrift nicht erhalten habe und auch nichts erhalten möchte. Darauf meinten die wir hätten einen Feranabsatzvertrag geschlossen, also wie bei euch allen auch, deren standart Antworten. Auch der tolle Anwalt hat mich nun angeschrieben. Ich habe natürlich nicht gezahlt und werde es nicht machen. Ich wollte nur bei euch mal nachfragen, dieser Musterbrief von der Verbrazcherzentrale, den hab ich nun sowohl an die Gewinner Zeit als auch an den Anwalt per e-mail geschickt. Ist es so ausreichend oder muss ich das wirklich noch postalisch versenden?? Wenn ja wohin muss ich genau mein Anschreiben adressieren?? soll ja dann auch bei den richtigen langen. Es wäre sehr nett von euch wenn ihr mir da weiterhelfen würdet. Lieben Gruß an Alle

  75. Werner says:

    Hallo Belka,würde dir raten,den Widerruf per Einschreiben an die

    Gewinner-Zeit
    Postfach 100131
    83001 Rosenheim

    mit Rückantwort schicken.

  76. Petra says:

    Hallo ihr Alle ,Anwalt Lau hat sich auch bei mir gemeldet.Ich werde nicht zahlen.Bankverbindung und Kontonummer haben sich ja plötzlich geändert,warum?Ich laß mir keine Angst machen Geld gibt es von mir nicht.Mal sehen wann die aufgeben.

  77. Lili says:

    Hallo ihr Lieben!
    Ich war damals mit der Geschichte bei der Polizei. Die haben mir geraten nicht zu reagieren und die Nummer zu wechseln. Die Betrüger werden eine Zeit lang versuchen (kann bis 2 Jahre dauern) irgendwie an euer Geld zu kommen. Sie werden euch weiterhin mit unerschiedlichen Nummern anrufen, behaupten ihr hättet ein Abo mit denen und schicken euch Zeitschriften zu, die ihr gar nicht haben wollt. Bei Nichtreagieren werdet ihr sogar Post von einem angeblichen Anwalt bekommen. Ruft nirgendwo an, redet nicht mehr mit denen (am besten die Numemr wechseln)und vorallem überweist NICHTS! Diese ganze Geschichte wird es dann ernst, wenn ein seriöses Schreiben vom Gericht kommen sollte (Hier aber auch vorsicht: Die Polizei erzählte mir, auch Urteile usw. fälschen diese Betrüger!) Und wenn es vor Gericht geht, müssen die Betrüger erstmal beweisen, dass man auch wirklich ein Abo haben wollte. Na ja und da es sich um eine reine Abzocke handelt, werden die wohl kaum vor Gericht gehen. Sollten die Betrüger was von eurem Bankkonto abbuchen, Geld zurück buchen lassen von der Bank und sofort bei der Polizei anzeigen!!!!! Das ist doch echt lächerlich….warum soll man was widerrufen oder kündigen, wenn man es nicht haben wollte??? Dann würdet ihr ja quasi bestätigen ein Abo mit denen abgeschlossen zu haben, was ja nicht der Fall ist :-)

  78. anna says:

    hallo ihr alle

    muss mich mal wieder zu wort melden..
    hab diese ganze geschichte auch erlebt..spiegelt sich ..jeder einzelne…
    bin zur verbraucherberatung..die haben mir geholfen einen widerspruch zu schreiben…lange zeit war ruhe…dann kam dieser brief von besgaten anwalt…mit zhalschein und aufforderung zu zahlen..sonst gäbe es eine gerichtsverhandlung usw usw…
    hab mich bei einem anwalt erkundigt..er sagte…alles aufheben…aber..nichts tun…nicht antworten.
    hab ich getan
    bisher ist nichts mehr passiert..keine anrufe..keine post..nichts!!!!!!!!!!!!

    also..haltet durch und seid stark….

    lg anna

Antwort schreiben